Kalorienarme vegane Plätzchen in der Weihnachtsbäckerei

Plätzchen gehören zur Weihnachtszeit einfach mit dazu, doch leider sind die meisten Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei nicht vegan. Sie sind nicht nur voller tierischer Produkte, sondern auch wahre Kalorienbomben, die sich auf die Figur auswirken können. 

Aber das bedeutet nicht, dass du auf den herrlichen Duft und Geschmack von frisch gebackenen Plätzchen verzichten musst! Es gibt eine wunderbare Alternative für all diejenigen, die den Zauber der Weihnachtszeit ohne schlechtes Gewissen genießen wollen – vegane Plätzchen!

Diese köstlichen Leckereien sind nicht nur kalorienarm, sondern auch frei von tierischen Produkten. 

Lass dich von den veganen Plätzchen verzaubern und genieße den Zauber der Weihnachtszeit ohne schlechtes Gewissen!

Rezept für vegane Plätzchen.

Traditionelle Weihnachtsplätzchen lassen sich ganz einfach vegan nach backen. Verwende dafür statt 100 g Butter einfach 80 g Pflanzenöl oder vegane Butter und statt einem Ei eine halbe pürierte Banane oder 50 g Apfelmus und spare so schon einige Kalorien ein. Wer nun noch das Weißmehl durch Vollkornmehl oder Haferflocken, die Schokoglasur oder den Zuckerguss durch Kakaonibs oder Kokoschips und die Zuckerstreusel durch Trockenfrüchte austauscht, spart auch noch einige weitere Kalorien ein und das ganz, ohne den Geschmack zu mindern.

Backen, Kinderbäckerei

Evgeny Atamanenko/Shutterstock.com

Zutaten

  • 160 g Haferflocken
  • 2 reife Bananen
  • 30 ml Pflanzenmilch
  • 5 g Vollkornmehl oder fein gemahlene Haferflocken
  • 5 g fein gemahlene Kokoschips
  • Zimt
  • Agavendicksaft oder Ahornsirup für die, die es besonders süß mögen.

Zubereitung

1.

Mahle die Haferflocken fein, zerdrücke in einer Schüssel die Bananen mit einer Gabel zu Mus und vermenge dies dann mit den Haferflocken und einer Prise Zimt. Gebe dann schlückchenweise die Pflanzenmilch zum Teig dazu und verrühre diesen, bis der Teig ein wenig klumpig wird, nun kannst du mit den Händen weiter kneten, bis der Teig schön glatt ist.

2.

Süße den Teig ganz nach Belieben mit Agavendicksaft oder Ahornsirup. Lass den Teig, nun einige Minuten ruhen, bis die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Falls der Teig dennoch zu klebrig sein sollte, einfach noch etwas Haferflocken dazu geben.

3.

Heize den Backofen auf 175 Grad vor. Bestäube die Unterlage mit etwas Mehl oder fein gemahlenen Haferflocken und rolle den Teig aus, um ihn mit Weihnachtsförmchen auszustechen. Lege dann die Plätzchen auf ein mit Backpapier oder einer Dauerbackmatte ausgelegtes Backblech.

4.

Schiebe nun das Blech für ca. 10 bis 15 Minuten bei 175 Grad Ober – Unterhitze in den Backofen.

5.

Mahle zuletzt noch die Kokoschips fein und streue diese über die fertigen Plätzchen.

Viel Spaß beim Backen.

Titelbild: Foxys Forest Manufacture/Shutterstock.com

Blog von Stefanie Schmiedeberg
Hey, ich bin Steffi!

Ich freue mich über deinen Besuch auf meiner Seite!
Hier im Blog findest du alles über Coaching, Training, Webdesign und Online-Marketing Themen. Solltest du Unterstützung beim Aufbau deines Business, der Umsetzung deiner Website oder deines Brandings benötigen, stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Social Media!
Neueste Beiträge
Die Problematik der Opfer und Helden Beziehung
Die Problematik der Opfer und Helden Beziehung

Im Gegensatz zu Märchen gibt es in Beziehungen zwischen Opfern und Helden meist nur Verlierer. Im Laufe des Lebens begegnen wir immer wieder Menschen, die uns in schweren Zeiten zur Seite stehen, uns helfen und sich wie wahre Helden oder Heldinnen verhalten. Sie sind...

mehr lesen
Orchidee

i 3 Inhaltsverzeichnis

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:
Die Problematik der Opfer und Helden Beziehung
Die Problematik der Opfer und Helden Beziehung

Im Gegensatz zu Märchen gibt es in Beziehungen zwischen Opfern und Helden meist nur Verlierer. Im Laufe des Lebens begegnen wir immer wieder Menschen, die uns in schweren Zeiten zur Seite stehen, uns helfen und sich wie wahre Helden oder Heldinnen verhalten. Sie sind...

mehr lesen
Trotz Ausdauertraining kein Effekt
Trotz Ausdauertraining kein Effekt

Warum du nicht nur auf Ausdauertraining setzen solltest. Wer kennt diesen Rat nicht, wer abnehmen möchte, der muss Ausdauertraining betreiben. Und so rackert man sich stundenlang auf dem Laufband, Crosstrainer oder Fahrrad ab. Die ersten Pfunde purzeln und das Ego...

mehr lesen
Baby? Ja, nein, vielleicht?
Baby? Ja, nein, vielleicht?

Das Baby bekommen, oder nicht? Eine der wohl schwersten Entscheidungen, die man sich vorstellen kann. Ich werde oft gefragt, ob ich Pro Life oder für das Recht auf Abtreibung bin. Meine Antwort ist immer dieselbe: „Ja, zu 100 %!“. Diese Antwort führt entweder zu...

mehr lesen
Let’s work together!

Während dem ca. 15-minütigen Kennenlerngespräch schauen wir gemeinsam, wo du gerade stehst, wo du hin möchtest und wie ich dich dabei unterstützen kann. Wir lernen uns etwas kennen und haben die Gelegenheit zu schauen, ob wir harmonisieren und eine Zusammenarbeit starten möchten.
Gerne beantworte ich dir, während dem Erstgespräch auch all deine Fragen über die Vorgehensweise.

Ich freue mich schon darauf, dich kennenzulernen.

Stefanie Schmiedeberg